Ziele definieren – festhalten – umsetzen

Ziele erreicht man nicht, indem man schnell mal sagt: „Ich möchte,….“. Wenn man sich bewusst ist, dass Zielerreichung mit Nachdenken, Bewusstsein und Konsequenz zu tun hat ist man schon einen Schritt weiter J.

Wenn Sie sich an folgende Schritte halten, stehen die Chancen sehr gut, dass Sie Ihre Ziele auch umsetzen können:

  1. Weniger ist mehr

    Nehmen Sie sich nicht zu viel auf einmal vor. Besser 1 Ziel, das Sie konsequent verfolgen und damit auch umsetzen, als viele Wünsche, die nicht in Erfüllung gehen. Das würde nämlich nur wieder neuen Frust schaffen.

     

  2. Schriftlich festhalten

    Schreiben Sie vorerst alle Ihre Wünsche auf. Suchen Sie sich den wichtigsten heraus. Formulieren Sie daraus schriftlich ein Ziel nach der SMART-Methode:

     

    S – spezifisch: ist das Ziel eindeutig – und nicht nur vage - definiert?

    M – messbar: wie kann ich messen/kontrollieren, dass ich das Ziel erreicht habe?

    A –  attraktiv: ist das Ziel überhaupt attraktiv genug für mich?

    R – realistisch: ist das Ziel für mich möglich und erreichbar?

    T – terminisiert: bis wann will ich das Ziel erreicht haben?

     

  3. 3-Schritte-Regel

    Teilen Sie Ihr Ziel in kleine Teilziele auf. Dadurch erscheint es nicht mehr so unerreichbar. Beginnen Sie mit der 1. Aktion innerhalb von 8 Stunden! Innerhalb der nächsten 3 Tage sollen Sie bereits den 2.und 3. Schritt setzen und danach legen Sie erneut die nächsten 3 Schritte fest (das können nur kleine Dinge sein, z.B. Recherche, Telefonat, Kontaktaufnahme etc.)

    Damit bleiben Sie immer am Ball. Ihr Fokus ist klar ausgerichtet auf Ihr Gesamtziel und die Chancen stehen sehr gut, dass Sie es auch erreichen.

     

  4. Visualiesieren

    Stellen Sie sich Ihren Alltag mit dem erreichten Ziel vor. Wie schaut so ein Tag dann aus? Was sehen Sie? Was hören Sie? Was nehmen Sie sonst noch wahr? Gerüche, Geschmack? Was fühlen Sie? (das ist das Wichtigste!)

     

  5. Zusätzliche Verstärker

    Vertrag mit sich selbst
    Schließen Sie einen Vertrag mit sich selbst
    -  mit Belohnungen für Ihr Durchhaltevermögen und
    -  Konsequenzen für Dinge, die Sie nicht einhalten sowie
    -  mit Unterschrift


    Affirmationen
    Bilden Sie positive Formulierungen, die Sie Ihrem Ziel täglich näher bringen (z.B. ich bin stark und selbstbewusst). Immer positiv und in der Gegenwart formulieren, so als ob das Ziel schon erreicht wäre. Und sie sollten es auch fühlen können.

    Symbol
    Suchen Sie in der Natur oder bei sich zuhause ein Symbol, das für Ihr Ziel steht und positionieren Sie dieses in Ihrer täglichen Umgebung. Dadurch werden Sie – auch unterbewusst – immer wieder an Ihr Ziel erinnert.

    Freunde
    Welche Ihrer FreundInnen könnte Sie bei der Erreichung Ihres Zieles unterstützen? Erzählen Sie ihr/ihm davon. Damit machen Sie Ihr Ziel verbindlich und Sie werden umso eher versuchen, es zu erreichen.

     

  6. Lassen Sie sich nicht entmutigen

    Seien Sie sich darüber im Klaren, dass es auch Rückschläge geben wird. Aber nehmen Sie diese mit Gelassenheit nach dem Motto: „Aufstehen – Krone richten – weitergehen“.

    Jeden Tag sind Sie Ihrem Ziel einen Schritt näher.

 

Bedenken Sie dabei: je höher Ihr Ziel ist, d.h. je größer Ihre Veränderung sein muss, desto schwieriger ist natürlich das Erreichen.

Das bedeutet, jedoch auch umgekehrt: je früher Sie anfangen, desto leichter fällt es Ihnen.

 

                                                   Ziel: 2017 Marathon

 
 

 

 

 

 

           

|                            |                     |

2015                    2016              2017

 

Wenn es z.B. Ihr Ziel ist, dass Sie einmal einen Marathon laufen wollen, sollten Sie als erstes Ihr Ziel realistisch terminisieren. Z.B. im Jahr 2017. Und wie Sie anhand der Skizze gut erkennen können, fangen Sie im Jahr 2015 mit kleineren Veränderungen Ihres Trainingsprogrammes an, um sich auf Ihr Ziel auszurichten. Fangen Sie jedoch erst Ende 2016 an, muss Ihr Trainings-programm schon sehr viel intensiver sein, dass Sie Ihr hohes Ziel 2017 noch erreichen können.

Im Mentaltraining erarbeite ich diese Ziele mit meinen Kunden auch in kreativer Form und unterstütze sie anschließend mit Techniken und Methoden, um die Umsetzung auch in eher motivationsarmen Phasen zu gewährleisten.

Sollten Sie Fragen und Anregungen haben freue ich mich auf Ihre Zuschriften per Mail oder auf Facebook unter Gerti Poschner – Beratung.

 

Zoom

Skype

MS Teams

Telefon

Gerti Poschner

8570 Voitsberg

hier finden Sie mich

 

Mobil: 0699 / 10 89 91 81

office@gerti-poschner.at

 

oder nutzen Sie das

Kontaktformular